zur Startseitezur Seite DIE LINKE. NRW
Meldung vom 25.02.2008

Atomenergie muss in NRW Tabu bleiben - Ausstieg endlich realisieren

Mit scharfer Kritik auf die ?u?erungen des CDU-Fraktionsvorsitzenden Stahl (CDU), der das "Tabu Thema Kernenergie" in NRW wieder auf die Tagesordnung setzen will, hat der Landtagsabgeordnete R?diger Sagel (LINKE) reagiert.

"Die hochriskante und gesundheitssch?digende Atomenergie darf in NRW keine Zukunft haben. Die Klimakatastrophe ist mit neuen Atomkraftwerlen nicht zu verhindern sondern es m?ssen die regenerativen Energien und Energieeinsparungen endlich massiver vorangebracht werden. Hier hat die CDU/FDP Landesregierung bisher v?llig versagt und den Energiemomonopolisten wie RWE, die den B?rgern immer h?here Preise diktieren, den Steigb?gel gehalten. Statt neue Atom- und Kohlekraftwerke zu planen, muss die dezentrale Energieerzeugung zuk?nftig mit Solar-, Geothermie-, Gas- und Windenergieanlagen erfolgen. Der Atomausstieg muss endlich auch in NRW vollzogen werden, d.h. die Uranreicherung in Gronau und die Atomm?llagerung in Ahaus muss beendet werden."



Eigenen Kommentar schreiben
zurck
Aktuelles
IMPRESSUM