zur Startseitezur Seite DIE LINKE. NRW
Meldung vom 24.10.2012

ZIT Er?ffnung durch Ministerin Schavan fragw?rdig und stillos

Die Er?ffnung des Zentrum f?r islamische Theologie (ZIT) am 30. Oktober in M?nster durch Ministerin Schavan ist mehr als fragw?rdig und kein guter Stil, kritisiert der LINKE-Landessprecher R?diger Sagel die CDU-Politikerin.

"Frau Schavan ist schwerst belastet durch ein offizielles Gutachten und muss als Bildungsministerin h?chsten Anspr?chen gen?gen. Deswegen sollte sie ihr Amt bis zur Kl?rung aller Vorw?rfe besser ruhen lassen und auch nicht in M?nster offiziell erscheinen, fordert Sagel Konsequenzen."

Der LINKE-Landessprecher verwies darauf, was Frau Schavan bei der Plagiatsaff?re von Minister zu Guttenberg gesagt hatte: "Ich sch?me mich nicht nur heimlich". Auch jetzt w?re bei ihr ein bisschen mehr Schamgef?hl von N?ten, so Sagel. "Denn Sie hat Zitate in ihrer Doktorarbeit nicht hinreichend kenntlich gemacht, so die klare Aussage des Gutachtens. Sie soll dabei bewusst get?uscht haben, wie der weitere Vorwurf lautet.

Die Ministerin bestreitet dies zwar und hat nach dem vorzeitigen Bekanntwerden des kritischen Gutachtens sogar erwirkt, dass ohne ihre Zustimmung zum Stand des Pr?fverfahrens keine Informationen ?ffentlich gemacht werden d?rfen. Ministerielle Maulk?rbe gegen?ber der autonomen Universit?t in D?sseldorf sind aber mehr als fragw?rdig und entkr?ften in keiner Weise den Vorwurf."



zurck
Aktuelles
IMPRESSUM