zur Startseitezur Seite DIE LINKE. NRW
Meldung vom 06.12.2007

F?r eine ?kologische Energiepolitik: Auf zur Demonstration in Grevenbroich-Neurath am 8. Dezember

Am weltweiten Klimaaktionstag dem 8. Dezember gilt es durch die Demonstration vor der Baustelle des RWE-Braunkohlekraftwerks in Neurath sich f?r eine ?kologische Energiepolitik einzusetzen, ruft der Landtagsabgeordnete R?diger Sagel (DIE LINKE) dazu auf.

"Die NRW-Landesregierung hat weder ein Klimaschutzkonzept noch ein zukunftsf?higes Energieszenario f?r unser Land vorgelegt. W?rden die geplanten elf Kohlekraftwerke Kraftwerke in Betrieb gehen, ist NRW dauerhaft der Klimakiller Nr. 1 in Deutschland. Die RWE Power AG ist mit ihren Braunkohlekraftwerken schon jetzt der gr??te Klimasch?diger und mit 86 Millionen Tonnen CO 2 emittieren sie fast ein Drittel der Gesamtemissionen des Landes. Anstatt diese Klimakiller endlich stillzulegen, entsteht derzeit in Neurath das gr??te Kraftwerk Europas. Ab 2010 sollen dort insgesamt mehr als 35 Millionen Tonnen CO2 j?hrlich in die Luft geblasen werden, begleitet von gigantischen ?kologischen Sch?den durch die Braunkohlentagebaue.?

Es m?ssen jetzt andere energiepolitische Weichenstellungen vorgenommen werden als mit zentralen Kohlegro?kraftwerken, die hohe CO2-Emissionen ?ber Jahrzehnte festschreiben, fordert Sagel. "Mit dem Aufruf zur friedlichen Kundgebung vor dem Braunkohlekraftwerk bei Neurath am 8. Dezember soll zur Weltklimakonferenz auf Bali f?r einen Aufbruch in der Klimapolitik geworben werden."

Eigenen Kommentar schreiben
zurck
Aktuelles
IMPRESSUM