zur Startseitezur Seite DIE LINKE. NRW
Meldung vom 02.04.2011

HBF M?nster: Immerhin neu ? wenn auch kein Unikat

LINKE begr??en Einigung nach z?hen Verhandlungen


Was lange w?hrt, muss noch nicht optimal sein, stellt der Landtagsabgeordnete R?diger Sagel (LINKE) zum Hauptbahnhof (HBF)-Verhandlungsabschluss fest.
?
?Immerhin gibt es jetzt endlich einen neuen Hauptbahnhof, auch wenn er kein Unikat ist und nicht speziell f?r M?nster entworfen wurde. Ein unverwechselbarer Entwurf sieht anders aus, denn dieser Bahnhof erinnert doch stark an Duisburg, Bochum oder Erfurt. Als LINKE wollen wir aber nicht nachkarten. Die Einigung nach jahrelangen z?hen Verhandlungen war schwierig genug. Zudem ist er jetzt benutzerfreundlich, denn man erreicht jetzt alle Bahnsteige mit Rolltreppen und Aufz?gen. Was die Stadt zun?chst verschlafen hatte, wurde korrigiert, was die Deutsche Bahn AG geplant hat, wurde m?hsam ver?ndert. F?nf Jahre eher ein neuer HBF w?re sch?n gewesen, jetzt muss aber weiter um den Erhalt der Bahnverbindungen und den zweigleisigen Ausbau der Strecke M?nster-L?nen (Dortmund) gek?mpft werden.?



zurck
Aktuelles
IMPRESSUM