zur Startseitezur Seite DIE LINKE. NRW
Meldung vom 14.01.2011

Keine Gewaltorgien gegen deutsche Fu?ballfans!

MdL Sagel will polizeiliche ?bergriffe auf Dortmunder BVB-Fans in Sevilla kl?ren


Nach den ?bergriffen der spanischen Polizei auf Fans von Borussia Dortmund (BVB) am Rande des Euro-League-Spiels in Sevilla und der fehlenden Aufkl?rung k?ndigt R?diger Sagel, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Landtag NRW eine "Kleine Anfrage" bei der Landesregierung an.
?
"Die Vorf?lle m?ssen jetzt vollst?ndig aufgekl?rt werden, um zuk?nftige ?bergriffe auf deutsche Fu?ballfans im europ?ischen Ausland zu verhindern. Aufgrund eines ?berharten Polizeieinsatzes im Dezember vergangenen Jahres klagten ?ber einhundert BVB-Fans ?ber Platzwunden, Br?che und Bluterg?sse durch Schlagstockeinsatz der spanischen Polizei. Auch in Polizeihaft geratene BVB-Fans waren gewaltt?tigen ?bergriffen und dem?tigenden Misshandlungen durch spanische Polizeibeamte ausgesetzt. Dies belegen auch die mittlerweile ?ber 100 Augenzeugen-Berichte. Offensichtlich gelten die f?r alle EU-Staaten vorgeschriebenen rechtsstaatlichen Standards in Spanien nicht. Es muss zuk?nftig unter allen Umst?nden sichergestellt sein, dass auch in europ?ischen Nachbarl?ndern friedliche Fu?ballfans ihre Mannschaft begleiten k?nnen, ohne kollektiv polizeilichen Gewaltexzessen ausgesetzt zu sein."
?
Sagel, der selber regelm??ig BVB-Spiele in Dortmund und ausw?rts besucht, weist daraufhin, dass es gerade auch in anderen L?ndern immer wieder zu problematischen Situationen kommt. "Bereits beim UEFA-Cup-Finale 2002 in Rotterdam wurden die Dortmunder Fans, unter denen auch ich mich befand, w?hrend des Spiels mit Leuchtraketen beschossen. Dies zeigt, dass gewaltt?tige Aktionen, die weder im Fu?ball noch sonst wo etwas verloren haben, bedauerlicherweise immer noch eine Tradition haben."

Sagel spricht im Namen der Fraktion DIE LINKE im Landtag NRW seine Unterst?tzung und Solidarit?t mit den Opfern der ungesetzlichen spanischen Polizei?bergriffe aus.



zurck
Aktuelles
IMPRESSUM