zur Startseitezur Seite DIE LINKE. NRW
Meldung vom 08.09.2010

LINKE fordert sozialen Kurswechsel ? Kritik an SPD

?Der M?nster-Pass ist ein erster Schritt f?r eine sozial gerechtere Politik in M?nster, doch die SPD hat ein weitergehendes Angebot verhindert. Wir brauchen auch ein landesweites Sozialticket?, fordert der Sprecher der LINKEN in M?nsters Sozialausschuss und Landtagsabgeordnete R?diger Sagel weitergehende Ma?nahmen.

?Die Armut, insbesondere bei Kindern, hat auch in M?nster in den letzten Jahren zugenommen. Deshalb muss hier unter anderem von geb?hrenlosen Kinderg?rten bis zum kostenfreien Fr?hst?ck und Mittagessen in Kinderg?rten und Schulen endlich ein Anfang gemacht werden. Zudem m?ssen jetzt umfangreiche Mittel zur Bek?mpfung der Kinderarmut in M?nster bereit gestellt werden. Die LINKE hatte in einem Antrag bereits eine Million Euro f?r den Haushalt 2010 gefordert. Die SPD hat dies ebenfalls blockiert. Sie k?ndigt immer viel an und h?lt wenig, sobald sie an der Regierung ist. Das hat man leider nicht nur w?hrend der Regierungszeit in Berlin erlebt, sondern sieht dies aktuell auch in D?sseldorf und M?nster. Wir wollen die Angebote f?r sozial Schwache ausweiten und wollen insbesondere auch f?r Migrantenkinder durch eine bessere Sprachf?rderung und verst?rkte Integrationsangebote die Situation verbessern.?



zurck
Aktuelles
IMPRESSUM