zur Startseitezur Seite DIE LINKE. NRW
Meldung vom 08.02.2010

LINKE: Wahlbetrug wird gr?n

Die Sonnenblumen scheinen zu lange im Smog der Kohlekraftwerke gestanden zu haben, deshalb haben sie eine dicke schwarze Ru?schicht ?ber ihrem Gr?n, ?u?ert R?diger Sagel (LINKE) zum Gr?nen NRW Landesparteitag.

Denn nun droht auch eine Koalition mit der CDU und dass, wer gr?n w?hlt sich schwarz ?rgert. Die Delegierten scheinen geblendet von einer m?glichen Regierungsbeteiligung nicht zu bemerken, dass es sich bei der CDU, dem nun offiziell m?glichen Koalitionspartner, um Vertreter von Atomkraft, Kohlekraft, Studiengeb?hren, selektivem Schulsystem und dem Leitspruch "Privat vor Staat" handelt. Wie in Hamburg, wo Gr?ne die Elbvertiefung und neue Kohlekraftwerke mitbeschlossen, droht nun sogar in der ?kologie die Aufgabe der Positionen."

Auf ihrem Parteitag hatten die Gr?nen die M?glichkeit offen zu sagen, wof?r die Gr?nen stehen - diese Chance wurde vertan. "Die Gr?nen scheinen sich aber noch nicht ganz zu trauen zu offenbaren, dass die CDU ihr neuer Wunschpartner ist. Doch wer seine Prinzipien aufgibt, um auf jeden Fall in die Regierung zu kommen, ist nur noch machtpolitisch orientiert. So wei? niemand mehr, was er bekommt, wenn er die Gr?nen w?hlt. Auch wer ?kologische Politik will muss deshalb am 9. Mai DIE LINKE w?hlen."



zurck
Aktuelles
IMPRESSUM