zur Startseitezur Seite DIE LINKE. NRW
Meldung vom 28.09.2009

LINKE im Westen weiter gest?rkt: F?r Politikwechsel und soziale Politik in NRW

Die Menschen in NRW haben verstanden, wer die soziale Kraft im Lande ist, ?u?ert sich der Landtagsabgeordnete R?diger Sagel (LINKE) zum Ergebnis der Bundestagswahl. "DIE LINKE ist in NRW fest verankert. Dies sind gute Voraussetzungen f?r die Landtagswahl im Mai 2010. Dann soll eine starke LINKE Fraktion in den Landtag einziehen und soziale, so wie ?kologische Verbesserungen durchsetzen."

Das NRW-Ergebnis mit 8,4 Prozent zeigt, so Sagel, dass sich DIE LINKE nicht nur stabilisiert hat, sondern immer mehr Unterst?tzung bei den Menschen in NRW findet. "Dies ist ein kr?ftiger Schub, den wir f?r die Landtagswahl nutzen werden. Wir sind die einzige Alternative. Wir wollen den Politikwechsel. Mit Schleswig-Holstein ist bereits der n?chste Einzug in ein weiteres Landesparlament gelungen. DIE LINKE hat durch viele politische Initiativen Druck auf die anderen Parteien gemacht. Als einzige Partei hat sie gegen Sozialabbau, Hartz-Gesetze und ihre H?rten konsequent gek?mpft und ebenso die Kriegseins?tze der Bundeswehr im Ausland kritisiert und abgelehnt. Das Dasein als Einzelk?mpfer und im Untergrund des Landtags, was nicht erfreulich ist, wird hoffentlich am 9. Mai 2010 beendet sein, wenn eine starke LINKE Fraktion zuk?nftig den anderen Parteien, die alle miteinander koalieren k?nnen, den notwendigen Druck macht."



Eigenen Kommentar schreiben
zurck
IMPRESSUM