zur Startseitezur Seite DIE LINKE. NRW
Meldung vom 02.06.2009

Scheinheiliger Sternberg (CDU) redet f?r Gesundheitscampus Bochum - Unertr?gliches Doppelspiel

Die gestrigen ?u?erungen des CDU-Landtagsabgeordneten Sternberg f?r den Gesundheitsstandort Bochum sto?en beim Landtagsabgeordneten R?diger Sagel (LINKE) auf scharfe Kritik.

"Wer sich in M?nster, wie Sternberg, f?r das Krebsregister einsetzt, aber sich dann im Landtag f?r den Gesundheitsstandort Bochum einsetzt, wohin das Krebsregister verlagert werden soll, ist scheinheilig. Selten hat man eine derartige Unverfrorenheit erlebt, wie jetzt beim m?nsterschen CDU-Landtagsabgeordneten Sternberg, der meint, wenn man nur die Jacke wechselt und das Gegenteil erz?hlt wie in M?nster, w?rde das niemand mitbekommen. Auf meine Zwischenrufe, was mit M?nster ist, hat Sternberg in seiner Rede geflissentlich nicht reagiert. Wenn es Sternberg freut, dass die "Westf?lische Stadt" Bochum f?r den Gesundheitscampus ausgesucht wurde, ist dies ein unertr?gliches Doppelspiel, dass er hier betreibt, denn in M?nster ?u?ert er sich entgegengesetzt. Obwohl die endg?ltige Entscheidung ?berhaupt noch nicht gefallen ist, schw?cht er damit die Position M?nsters. So einfach wird Sternberg mit seinem Doppelspiel aber nicht durchkommen. Die Arbeitspl?tze und der Gesundheitsstandort M?nster m?ssen erhalten bleiben."



Eigenen Kommentar schreiben
zurck
IMPRESSUM